Am Montag den 3. Juli traf sich der Vorstand mit Stefan Liebich, direktgewählter Bundestagsabgeordneter für Pankow von der Partei die Linke, zu einem Gespräch bei einem gemeinsamen Spaziergang durch die Siedlung. Wir sprachen hier wieder vor allem über das Problem mit dem Lärm durch die Autobahn und den neu entstehenden Rastplatz, sowie die bei dem starken Regen deutlich gewordenen Probleme am Kappgraben. Auch sprachen wir über die weiterhin bestehende Problematik des unberäumten Parisers. Hier sicherte uns Herr Liebich seine Unterstützung zu. Darüber hinaus sprachen wir auch über Themen wie die nicht mehr zeitgemäße Erhaltungsverordnung und den Zustand der Grünanlagen in unserer Siedlung. Es war wieder ein sehr interessantes Gespräch und Herr Liebich sagte uns zu in stetigem Kontakt zu bleiben und bei gemeinsamen Zielen zusammen zuarbeiten.

Die Stadtrandsiedlung Kappgraben e. V. ist ein unparteiischer Verein und vertritt die Interessen seiner Mitglieder gegenüber allen Parteien. An Kontakt und Kooperation gemäß unserer Interessen mit anderen demokratischen Parteien sind wir stets interessiert.