Auf Einladung des Vereins traf sich der Vorstand am Montagabend mit Johannes Kraft zu einem Gespräch im Vereinshaus. Johannes Kraft ist Vorsitzender der CDU-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung von Pankow und darüber hinaus Direktkandidat der CDU für unseren Wahlkreis bei den Wahlen zum Berliner Abgeordnetenhaus am 18. September 2016.

Wir sprachen über gemeinsame Ziele für unsere Siedlung und den Ortsteil Karow. So stimmten wir darin überein, dass die Verschmutzung unserer Siedlung durch Anwohner nicht hinnehmbar ist. Hier sind besonders Aufklärung und Engagement wichtig. Über die Zustände der Straßen, Gehwege und Grünflächen haben wir ebenfalls gesprochen.

Mit großer Sorge berichtete uns Johannes Kraft auch von den geplanten gleichzeitig stattfindenden zukünftigen Baumaßnahmen auf den Straßen und Gleisen die den Ortsteil Karow mit der Umgebung verbinden. Sie alle werden von den allermeisten von uns täglich genutzt. Johannes Kraft engagiert sich für eine Entlastung des Verkehrs durch eine bessere Planung der Bauarbeiten und stellte dem Verein interessante Informationen bereit. Diese stellen wir unseren Mitgliedern auf Anfrage beim Vorstand zur Verfügung.

Um den Vereinen und der Zivilgesellschaft in Karow mehr Gewicht zu verschaffen, engagiert sich Johannes Kraft auch für eine stärkere Vernetzung der Vereine und Initiativen. Wir sind gespannt, wie sich dies entwickeln wird.Insgesamt füh

rten wir ein sehr langes, interessantes und konstruktives Gespräch. Johannes Kraft hat uns auch für die Zukunft seine Unterstützung bei gemeinsamen Zielen zugesichert.

Die Stadtrandsiedlung Kappgraben e. V. ist ein unparteiischer Verein und vertritt die Interessen seiner Mitglieder gegenüber allen Parteien. An Kontakt und Kooperation gemäß unserer Interessen mit anderen demokratischen Parteien sind wir stets interessiert.